« | Home | »

Welche Mittel helfen gegen Arthrose? Alternative Mittel: Blutegel

von Marina | 18. Juli 2008

Blutegel werden in der Medizin schon seit Jahrhunderten eingesetzt – und haben sich bei vielen Krankheiten bewährt. Zeitweise war der Einsatz von Blutegel so stark verbreitet, dass sie fast ausgerottet wurden.

Bei Arthrose können Blutegel zur Beschwerdelinderung eingesetzt werden, insbesondere bei der Kniearthrose konnten erste Erfolge verzeichnet werden, laut einer Studie der Karl und Veronica Carstens-Stiftung. Beim Saugvorgang sondern die Blutegel Stoffe ab, die entzündungshemmend, antibakteriell und gerinnungshemmend wirken.

Allerdings dürfen keine freilebenden Blutegel genutzt werden, diese stehen unter Naturschutz und sind zudem potentielle Überträger von Krankheiten, z.B. Toxoplasmose. Blutegel werden aber für medizinische Zwecke gezüchtet, die im Rahmen ambulanter oder stationärer Behandlungen eingesetzt werden.

Da die Blutegeltherapie für den Kreislauf stark belastend ist, sollte sie nur unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. Abgesehen davon stelle ich mir das Gefühl, solche Tiere auf der Haut zu haben, auch äußerst unangenehm vor. Wie gut, dass ich Litozin gefunden habe und nicht auf so ausgefallene Dinge zurückgreifen muss.

geschrieben unter: FAQ | No Comments »

Comments

You must be logged in to post a comment.