« | Home | »

Kohlwickel bei Entzündungen

von Marina | 04. Juni 2008

Weiß- und Wirsingkohl sollen Stoffe enthalten, die schmerzlindernd und entzündungshemmend wirken. Man kann einen Kohlwickel einsetzen bei schmerzenden Arthrose-Gelenken, aber auch bei anderen Entzündungen.

Und so geht es:
Einige Blätter vom Kohlkopf einige Sekunden in heißem Wasser erhitzen. Am besten nimmt man hierzu die großen, dunklen Blätter mit dickem Strunk. Den Strunk mit einem Messer mehrmals einritzen, die Blätter mit einem Nudelholz walzen. Beides dient dazu, dass der Pflanzensaft austreten kann.
Dann die Kohlblätter direkt auf das Gelenk legen und mit Folie und einem Handtuch bedecken.
Am besten täglich 1-2 Stunden lang einwirken lassen. Nach spätestens einer Woche regelmäßiger Anwendung sollte eine deutliche Linderung der Beschwerden eintreten. Früher, als ich noch Arthroseschmerzen hatte, habe ich öfter mal Quarkwickel gemacht, die gut geholfen haben – aber dank Litozin sind auch die inzwischen Geschichte.

geschrieben unter: 2. Arthrose, Tipps und Ratschläge | No Comments »

Comments

You must be logged in to post a comment.